Dr. Hannes Ametsreiter

Dr. Hannes Ametsreiter

24. November 2016 | Donnerstag 19:00 Uhr

Veranstaltung mit Dr. Hannes Ametsreiter
Vorsitzender der Geschäftsführung Deutschland Vodafone GmbH

Thema: “Alles vernetzt? Chancen und Herausforderungen der Digitalen Transformation”

Ort:  Industrie-Club Düsseldorf

Lebenslauf

CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group
Dr. Hannes Ametsreiter (Jahrgang 1967) ist seit 1. Oktober 2015 CEO von Vodafone Deutschland und zugleich Mitglied des Konzernvorstandes („Executive Committee“) der weltweiten Vodafone Gruppe.

Der gebürtige Salzburger ist ein renommierter Telekommunikationsmanager mit 19 jähriger Telekommunikationserfahrung in konvergenten Märkten und herausragender Expertise in Marketing und Markenführung.

Zuletzt war er sechs Jahre Vorstandsvorsitzender und Group CEO der Telekom Austria Group (die in acht Ländern agiert) sowie CEO der A1 Telekom, die aus dem Zusammenschluss der Mobilkom Austria AG und der Telekom Austria TA AG entstanden ist. Im Zuge dieser Tätigkeit erwarb er umfassende Expertise im Bereich Mobilfunk, DSL, Kabel und TV und verantwortete in dieser Zeit insgesamt 15 Akquisitionen von vorwiegend Kabelunternehmen. Er verfügt zudem über langjährige Kapitalmarkterfahrung.

Der Deutschlandchef von Vodafone ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Fazit

Die Digitalisierung steht in vielen Bereichen noch ganz am Anfang. Das machte Dr. Hannes Ametsreiter, Chef von Vodafone Deutschland, in seinem Impulsvortrag vor der Wirtschaftspublizistischen Vereinigung klar. “Alles vernetzt? Chancen und Herausforderungen der Digitalen Transformation“, lautete der Titel.

Nach Ametsreiter ist klar, dass Zukunftstechnologien den Austausch von gewaltigen Datenmengen erfordern werden. Über Datenclouds verbundene Roboter werden rasend schnell lernen, komplexe Fertigungsprozesse verbunden, privat genutzte Medien und Spiele immer umfangreicher. Allerdings liegt Deutschland bei der Geschwindigkleit seiner Breitbandanschlüsse nur im Mittelfeld. Noch größer ist der Nachholbedarf bei der Zukunftstechnologie Glasfaser. Soll der enorme Datenhunger der Zukunft gestillt werden, müssen hier deutlich höhere Investitionen fließen.

Fotos